PERSÖNLICH

Über michAudiokommentar
00:00 / 20:42

Persönlich

"Die  Nähe  zu  Mensch  und  Natur  führt  ganz
automatisch  zur  künstlerisch- kreativen
Auseinandersetzung  mit  der  Welt.

und zur Dankbarkeit"

Kontaktanfrage

Aktuelle Meldungen

Laufende Themen & Projekte

21. Oktober 2020

Neue Webseite online!

Halten Sie Ihre Besucher auf dem Laufenden. Möchten Sie diesen Inhalt anpassen? Fügen Sie einfach Bilder, Texte und Links hinzu, oder verbinden Sie Datenquellen aus Ihrer Kollektion.

Datum

Überschrift

Halten Sie Ihre Besucher auf dem Laufenden. Möchten Sie diesen Inhalt anpassen? Fügen Sie einfach Bilder, Texte und Links hinzu, oder verbinden Sie Datenquellen aus Ihrer Kollektion.

Datum

Überschrift

Halten Sie Ihre Besucher auf dem Laufenden. Möchten Sie diesen Inhalt anpassen? Fügen Sie einfach Bilder, Texte und Links hinzu, oder verbinden Sie Datenquellen aus Ihrer Kollektion.

Datum

Überschrift

Halten Sie Ihre Besucher auf dem Laufenden. Möchten Sie diesen Inhalt anpassen? Fügen Sie einfach Bilder, Texte und Links hinzu, oder verbinden Sie Datenquellen aus Ihrer Kollektion.

Datum

Überschrift

Halten Sie Ihre Besucher auf dem Laufenden. Möchten Sie diesen Inhalt anpassen? Fügen Sie einfach Bilder, Texte und Links hinzu, oder verbinden Sie Datenquellen aus Ihrer Kollektion.

Datum

Überschrift

Halten Sie Ihre Besucher auf dem Laufenden. Möchten Sie diesen Inhalt anpassen? Fügen Sie einfach Bilder, Texte und Links hinzu, oder verbinden Sie Datenquellen aus Ihrer Kollektion.

Datum

Überschrift

Halten Sie Ihre Besucher auf dem Laufenden. Möchten Sie diesen Inhalt anpassen? Fügen Sie einfach Bilder, Texte und Links hinzu, oder verbinden Sie Datenquellen aus Ihrer Kollektion.

EINS

Fotografie  &  Kreativkonzeption

FÜNF

Redaktion fotografr.de

SECHS

Mentoring & Coaching

SIEBEN

Auszeiten & Workshops

ACHT

Audioproduktionen

NEUN

Unterstützung anderer Podcaster

ZEHN

weitere Projekte in Planung

Im Interview mit Stefan Enders, Professor für Fotografie an der Hochschule Mainz  

Weitere Informationen für Kunden, Arbeitgeber und Interessierte:

Positionierung

aktuell

Privat wie beruflich liegt mein Fokus neben der spürbaren Fotografie auf der persönlichen Entwicklung des Einzelnen (/einer Gruppe) und der wertschöpfenden Interaktion zwischen Menschen, sowie Institutione und Unternehmen. Hierbei verstärken der Blick auf die menschliche Emotionswelt und der Einsatz von ehrlichen  Werkzeugen, wie der Fotografie und/oder der Natur meine Bestrebungen. Das Erreichen wirtschaftlicher Ziele steht meines Erachtens (unter Berücksichtigung der richtigen Werte) einer ehrlichen Begeisterung von Mitarbeitern und Kunden in keiner Weise entgegen. 

Fotografie

1988 bis heute

Anfangs in kindlicher Begeisterung gestartet, wuchs die Fotografie schnell zu meiner beständigen Lebensleidenschaft heran. Sie ist für mich ein wertvolles Werkzeug der Entwicklung und Stressverarbeitung, sowie eine meiner beruflichen Säulen. Mein gewerblich-fotografischer Fokus liegt derzeit auf der spürbaren Peoplefotografie, der Reportage und der Kunst. Dazu ist die Kamera ein kraft- und wertvolles Coachingwerkzeug.

Podcasting

2016 bis heute

2016 startete ich meine erste Podcast-Produktion mit der professionellen Hilfe eines Fachcoaches für Podcasting. Derzeit betreibe ich 3, jeweils wöchentlich erscheinende, Podcast-Produktionen: „DIE PHOTOLOGEN“ mit Thomas B. Jones, den „Der Mindclass Podcast“ mit Steffen Böttcher (aka „Der Stilpirat“) und „Fotografie tut gut“ (Soloproduktion). 2020 ergab eine Umfrage des szenenweit bekannten Online-Magazins KWERFELDEIN, dass unsere Produktionen zu den 10 meistgehörten Podcasts der deutschsprachigen Leserschaft gehören. Abrufbar sind unsere Sendungen bei Spotify, ApplePodcasts, Audible, sowie auf jeder Podcast-App und auf den jeweiligen Webseiten. 

Auszeiten, Workshops & Coaching

2016 bis heute

Schon während meiner ehrenamtlichen Zeit als Jugendfreizeitleiter, wie auch später im Rettungsdienst und in meiner Rolle als innenklinische Teamleitung führte ich mit Begeisterung Workshops und Fortbildungen durch. Seit 2018 bieten wir bei DIE PHOTOLOGEN und FOTOGRAFIE TUT GUT Auszeiten, Workshops und Fotoreisen an. Um das Thema Coaching und Mentoring, neben meinem Wissen aus Rettungsdienst und Psychiatriepflege weiter zu professionalisieren, bilde ich mich derzeit zum psychologischen Berater (/"Personal Coach") fort:

Psychologischer Berater (i.A.)

2019 bis 2022

Die Ausbildung findet bei dem (von der staatlichen Zentralstelle ZFU zugelassenen) Anbieter "Impulse e.V. - Fernschule für freie Gesundheitsberufe" in Wuppertal statt. Der Unterricht findet teils fernbetreut zu Hause und teils persönlich im Gruppenverband statt. Bereits in vorherigen Berufskontexten durfte ich diese Schule im Rahmen von Fortbildungen meiner Arbeitgeber kennen- und schätzen lernen.

Manager Reklamationen & Zufriedenheit

2018 bis 2020

Als der Ansprechpartner für unzufriedene Kunden, Mitarbeiter und Dienstleister war es meine Aufgabe, aus Problemsituationen heraus Lösungen zu generieren, die idealerweise am Ende alle Seiten zufrieden stellten. Die spannende Diversität der involvierten Menschen und Fälle machte den besonderen Reiz dieser Aufgabe aus. Außerdem arbeitete ich kreativ und fotografisch mit der Werbeabteilung zusammen. Diese Aufgabe führte ich 3-4 Tage /Woche in Teilzeit aus, um nebenher meine Kreativprojekte rund um die Fotografie, das Podcasting und Mentoring zu betreiben und weiterzuentwickeln. Anfang 2020 startete ich aus dieser Position von der Teil- in die Vollselbstständigkeit.

Psychiatriepflege,Rettungsdienst 

und Klinik

1999 bis 2018

Meine ersten Erfahrungen im Sozial- und Gesundheitswesen machte ich als Jugendfreizeitleiter (CVJM), Flüchtlingsbetreuer (Caritas) und Zivildienstleistender (für die Johanniter am Flughafen Düsseldorf). Danach professionalisierte ich mich, nach einem Ausbildungsjahr in der Kinderkrankenpflege in der Notfallmedizin. Während meiner Jahre als angestellter Rettungsassistent (begrifflich heute: "Notfallsanitäter") im kommunalen Rettungsdienst (Düsseldorf und Ratingen) wuchs mein Interesse an psychologischen und notfallseelsorgerischen Themen. Dieses Interesse mündete in eine Anstellung auf einer geschlossenen, psychiatrischen Station der Rheinischen Landeskliniken in Düsseldorf. Die letzten Jahre bis Anfang 2018 arbeitet ich innenklinisch als Team- und Prozessleiter im Florence-Nightingale-Krankenhaus in Düsseldorf Kaiserswerth. Hier war ich die letzten 5 Jahre gewählter Mitarbeitervertreter des Unternehmens. Diese Anstellung fand bereits in Teilzeit statt, um meine eigenen, kreativen Projekte weiter zu entwickeln.
 

Die Rolle der Fotografie in frühen Jahren

seit 1987

Im Spätsommer 1987 erklärte mir mein Vater mit Blick auf die innerdeutsche Grenze die Bedeutung der damaligen DDR für die Menschen und unsere bewegte Familiengeschichte. Dabei drückte er mir seine Spiegelreflexkamera in die Hand und ließ mich, nach ersten Ausführungen über Blende und Zeit, meine ersten eigenen Fotos machen; direkt am Todesstreifen und unter den Augen einiger Grenzsoldaten der DDR. So war für mich die Verbindung zwischen der Fotografie und dem Verstehen und Verarbeiten von emotional anspruchsvollen Themen geboren, die mir bis heute erhalten blieb. So zog ich in der Jugend mit der Kamera los, wenn ich Liebeskummer hatte und verarbeitete meine ersten, verstorbenen Patienten mit meiner Kamera in der Hand am Meer. Kurz nach dem Jahrtausendwechsel wechselte ich vom analogen Film in die Digitalfotografie und begann mich zu professionalisieren. 2004 fotografierte ich meine erste "richtige" Hochzeit. Diese war der Startschuss (es war ein Schützenpaar) für das Abenteuer Auftragsfotografie. 
 

  • Schwarz Instagram Icon

©2020 Falk Gustav Frassa.  Alle Rechte vorbehalten.  All rights reserved.